Fachexkursion der Trachtenreferentinnen in Kärnten

von Franz Steininger

Vom 20. bis 22. April fand in Kärnten eine Trachtenfachexkursion mit 19 Damen aus den Bundesländern Salzburg, Steiermark, Niederösterreich, Oberösterreich und Kärnten statt.

Freitag, den 20. April – Besuch der Textilwerke Seidra in Draschitz. Die Firma gibt es seit 1949, wo sie ursprünglich eine Seidenweberei war. 2011 wurde der Betrieb umgestaltet und nunmehr werden hochwertige Stoffe für die verschiedensten Bereiche - Made in AUSTRIA - produziert.
In Nötsch bei Trachten Fischer fand die Gailtaler Tracht große Bewunderung. Es wurden die Einzelteile der Tracht sowie besondere Handarbeitsschritte gezeigt: Plissieren, Bügeln etc. Besonderes Highlight war das Bügeln des mit Zuckerwasser gestärkten Kragens (Mundart Kreschl), des 12 m langen gestärkten Unterrockes, sowie das HAND - Plissieren (Mundart Ras) des Unterteiles.
Im Haus der Volkskultur in Klagenfurt wurde die Werkstätte des Kärntner Arbeitskreises „Tracht und Nadelspielerei“ besichtigt und mit einer Arbeitsbesprechung beendet.

Samstag, den 21. April war die Besichtigung der Hutmanufaktur J. Kollmann in Metnitz auf dem Plan. Herr Kollmann ist der einzige Hutmacher in Kärnten und fertigt u.a. Trachtenhüte zu Originaltrachten. Seine Firma gibt es seit 1868. Der Hutmachermeister benötigt händisch 40 Arbeitsschritte, um einen Hut fertigzustellen.
Die Damen waren von der Herstellung der Hüte sehr beeindruckt.
In Friesach wurde uns das traditionelle Handwerk des Wachsziehers und Lebzelters nähergebracht und in der Museumswerkstatt die Kerzenproduktion von damals gezeigt. Frau Kornberger als „Hüterin der Klosterarbeit“, die Bodenhauben etc. stickt, erklärte auch ihre Arbeiten.
Am Abend gab es eine 45-minütige Darbietung einer Volkstanzgruppe, Musik- und Gesangsgruppe – gekleidet in verschiedensten Kärntner Trachten.

Sonntag, den 22. April – Besuch des Pyramidenkogels in Keutschach am Wörthersee, der mit seinem 100m hohen Aussichtsturm der höchste Holzaussichtsturm der Welt ist. Besondere Attraktion: Die 120 m lange Rutsche.
Beim abschließenden gemeinsamen Mittagessen erfolgte die Abreise. Die Damen werden viele Eindrücke von Kärnten in ihre Heimat mitnehmen und sich sicherlich noch gerne an dies oder jenes erinnern.

Zurück